DAS NATURSTAMMHAUS VOM SPEZIALISTEN

Arbeiter durchsägt einen Baumstamm für ein neues Naturstammhaus

 WARUM EIN NATURSTAMMHAUS?

Sie lieben das Individuelle, das Ursprüngliche und einen Hauch von Abenteuer. Ein Haus ‚von der Stange‘ kommt für Sie nicht in Frage. Ein Naturstammhaus lässt Ihnen alle Freiheiten, die Sie sich für die Erfüllung Ihres Wohntraums wünschen.

Ein Blockhaus kann traditionell, modern aber auch eine Mischung aus beidem sein – ganz wie Sie möchten. Wir beraten und unterstützen Sie dabei. Im Gegensatz zu Steinhäusern entsteht beim Bauen nicht viel Feuchtigkeit.

Holz ermöglicht einen optimalen Feuchigkeitsausgleich. Die Luftfeuchtigkeit ist das ganze Jahr über stabil, weil Holz überschüssige Feuchtigkeit aufnimmt, speichert und bei Trockenheit wieder in die Raumluft abgibt. Dadurch ist die Gefahr von Schimmel, Bakterien und Milben quasi gebannt, was auch die Allergiker unter Ihnen freuen dürfte. Im Winter ist es angenehm warm und im Sommer angenehm kühl, da die Stämme eine optimale Dämmung bieten. Naturstammhäuser werden aus nachwachsenden Naturmaterialien hergestellt.

Naturstammhaus AC 17

DIE BAUWEISE EINES NATURSTAMMHAUSES

Ein Naturstammhaus entsteht im Prinzip folgendermaßen: Die Stämme werden so bearbeitet, dass sie sich möglichst gut zusammenfügen lassen. Wir legen besonderen Wert auf dicht abschließende Eckverkämmungen und Längsauflagen.

Beim Bau verwenden wir Dichtbänder aus extrudiertem Polyethelen, um die Konstruktion abzudichten. Die Dichtbänder verhindern, dass der Wind durch Ihr neues Heim weht oder übermäßige Feuchtigkeit nach innen zieht. Die Dichtbänder werden eigens für Naturhaus Lanz gefertigt und können auch direkt bezogen werden. Für Sie als Bauherr sind diese Bänder wichtig, wenn Sie ein Haus nach dem KfW 70 Standard anstreben.

Gut zu wissen: ein Naturstammhaus setzt sich nach dem Bau um etwa 6%. Das bedeutet, dass beispielsweise die Decke noch um etwa 15 cm niedriger wird. Dies wird bei der Herstellung selbstversändlich berücksichtigt.

Naturstammhaus Dichtband
Naturstammhaus AC 8

WELCHE HOLZARTEN VERWENDET NATURHAUS LANZ?

Naturhaus Lanz verarbeitet beim Bau eines Naturstammhauses heimische Hölzer aus dem Schwarzwald. Wir verwenden fast ausschließlich wintergeschlagene Stämme aus den Hochlagen des Schwarzwaldes. Selbstverständlich setzen wir auf heimische Hölzer wie Weißtanne, Fichte und Douglasie. Holz, das im Winter geschlagen wird, enthält weniger Saft. Es kann somit schneller und schonender so getrocknet werden, dass wir es verarbeiten können. Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind uns wichtig. Deshalb beziehen wir das Holz für Ihr Traumhaus wenn möglich aus Waldgebieten, die nach dem internationalen Standard PEFC zertifiziert sind.